Umschulung zum/zur Holzmechaniker/in – Herstellen von Möbeln und Innenausbauteilen

Holzmechaniker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Holzmechaniker/innen der Fachrichtung Herstellen von Möbeln und Innenausbauteilen steuern und überwachen Produktionsanlagen, mit denen sie Holz und Holzwerkstoffe z. B. zu Möbeln oder Ladeneinrichtungen verarbeiten.

Mehr Infos oder Angebot einholen
Kategorie: Schlagwort:

Sie lernen bei uns folgende Kerntätigkeiten

  • Arten und Eigenschaften von Holz und Holzwerkstoffen
  • Holz, Holzwerk- und sonstige Werkstoffe auftragsbezogen auswählen und be- bzw. verarbeiten
  • handgeführte Maschinen einrichten, bedienen und warten
  • pneumatische, hydraulische, elektrische und elektronische Steuer- und Regeleinrichtungen einstellen und bedienen sowie justieren und überwachen
  • Einzelteile herstellen mit maschinellen Bearbeitungstechniken, z.B. Sägen, Bohren, Fräsen
  • Einzelkomponenten zusammenfügen und Beschläge sowie Zubehör- und Zulieferteile einbauen
  • Oberflächenbehandlungstechniken anwenden

Perspektiven

  • Aufstiegsqualifizierungen: Industriemeister/in im Bereich Holz, Techniker/in der Fachrichtung Holztechnik mit dem Schwerpunkt Möbelbau und Raumgestaltung
  • Studium Innenarchitektur (Voraussetzung: Hochschulreife)
  • Existenzgründung

Organisatorisch

  • Dauer
    • Umschulung: 24 Monate
  • Voraussetzung: Zuweisung durch einen Leistungsträger wie Agentur für Arbeit, Jobcenter, Berufsförderungsdienst der Bundeswehr oder Rentenversicherungsträger

Zusätzliche Information

Ort

,