Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB-Reha)

Dieses Angebot nach §117 I 1 Nr. 1b SGB III i.V.m. §§ 51, 53 SGB III richtet sich vornehmlich an Jugendliche und junge Erwachsene ohne berufliche Erstausbildung, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt und das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Hierzu zählen insbesondere junge Menschen mit Behinderung, chronischer Erkrankung und fehlender Ausbildungsreife oder Berufseignung, die aufgrund ihrer persönlichen Situation Schwierigkeiten haben, auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Durch die individuelle Förderung und Unterstützung sollen ihre berufliche Handlungsfähigkeit und dadurch auch die Ausbildungs- und Arbeitsmarktchancen erhöht werden.

 

Ich habe Interesse an diesem Kurs
Kategorie:

Beschreibung

Zielsetzung:

Das Ziel der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme ist vorrangig auf die Aufnahme einer Ausbildung gerichtet. Hingegen werden Teilnehmer mit erhöhtem Förderbedarf auf eine behindertenspezifische Ausbildung oder auf eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung vorbereitet.

Schwerpunkt ist dabei fachliche, methodische, soziale und personale Kompetenzen sowie berufliche Handlungsfähigkeit aufzubauen und zu entwickeln.

Maßnahmezeitraum: 07.09.2015 bis 06.09.2017

Teilnahmedauer: max. 18 Monate

Voraussetzungen:

  • Kunden der Agentur für Arbeit Potsdam
  • junge Menschen mit Lernbehinderung

Angebote in der Maßnahme:

  • Gruppen- und Einzelarbeit
  • Individuelle Betreuung und Förderung der Fähigkeiten und Kompetenzen
  • Unterstützung in der Herausbildung beruflicher Handlungskompetenzen
  • Entwicklung und Festigung einer auf individuellen Kompetenzen abgestimmten beruflichen Perspektive (Hilfestellung bei beruflicher Orientierung)
  • Erprobung in verschiedenen Berufsfeldern
  • nachträglicher Erwerb des Schulabschlusses
  • Vermittlung von Grundfertigkeiten und fachpraktischen sowie fachtheoretischen Grundkenntnissen aus einem mit dem Teilnehmer abgestimmten Berufsfeld (Möglichkeit eines betrieblichen Praktikums)
  • Erwerb von Qualifizierungsbausteinen nach §§ 68 ff. des BBiG; BAVBVO
  • Erweiterung der mündlichen und schriftsprachlichen Kompetenzen
  • Vorbereitung auf den Berufsalltag; auf die Bedingungen, die mit Produktion, Dienstleistung und Auftragsarbeit verbunden sind
  • Arbeitsplatzbezogene Einarbeitung
  • Bewerbungstraining inkl. Steigerung der IT- und Medienkompetenz
  • Entwicklung ausbildungs- und arbeitsmarktrelevanter personeller und sozialer Kompetenzen

Bevorzugte Berufsfelder:

  • Berufe mit Pflanzen
  • Berufe im Hotel- und Gaststättengewerbe, rund um den Haushalt sowie rund um Sauberkeit und Hygiene
  • Metall, Maschinenbau
  • Berufe mit Holz

Foto ©: VHS-BILDUNGSWERK GmbH

Abstimmung: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Zusätzliche Information

Schulungsort