Erdbaumaschinen (Bedienberechtigung)

öffentlich gefördert

Mit dieser praxisorientierten Ausbildung sind sie berechtigt Erdbaumaschinen, Minibagger, Mobilbagger und Radlader zu bedienen.

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: n. a. Kategorie: Schlagwörter: ,

Inhalte/Module

Theoretische Ausbildung

  • Rechtliche Grundlagen
  • Maschinentypen/Begriffsbestimmungen
  • Gefahrenanalyse
  • Allgemeine Anforderungen für den Betrieb
  • Arbeit mit Baumaschinen
  • Sichern, Pflegen und Prüfen der Maschinen

Praktische Ausbildung

  • Unterweisung an den Erdbaumaschinen, Minibagger, Mobilbagger und Radlader
  • Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen sowie Erhalten ihrer Betriebfähigkeit, Arbeitssicherheit und Umweltschutz
  • Umrüsten von Arbeitsausrüstungen, Baugruppen demontieren und reinigen
  • Baustelleneinrichtungen, Vermessungsarbeiten
  • Fahrtraining
  • Ausschachten von Kopflöchern und Baugruben, Gräben, Profilgräben, Stufengräben
  • Erstellen von Bodenmieten
  • Hebeübungen mit Gegenständen

Abschluss

  • Prüfung in Theorie und Praxis
  • Erwerb Fahrausweis für Erdbaumaschinen

Organisatorisches

  • Dauer: 4 Wochen (16 Std. Theorie / 144 Std. Praxis)
  • Voraussetzungen:
    • Hauptschulabschluss
    • Gesundheitliche Tauglichkeitsuntersuchung nach G 25
  • Bestätigung: Zertifikat, Fahrausweis für Erdbaumaschinen

 

Foto ©: fefufoto – Fotolia

Abstimmung: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Zusätzliche Information

Ort

, , ,