Erstellen einer Gefährdungsbeurteilung zur psychischen Belastung

249,00 

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz gehören zu den häufigsten Gründen für krankheitsbedingten Arbeitsausfall. Die Gefährdungsbeurteilung zur psychischen Belastung ist ein Bestandteil modernen Arbeitsschutzes. Sie hilft die berufsbedingten psychischen Erkrankungen und somit die Krankheitstage in Ihrem Unternehmen signifikant zu senken.

 

Interesse? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Der Gesetzgeber trägt diesem Aspekt Rechnung und verpflichtet Arbeitgeber – explizit seit Oktober 2013 im §5 ArbSchG – in der Gefährdungsbeurteilung auch die psychischen Belastungen der Arbeit zu berücksichtigen.

Unsere Weiterbildungsveranstaltung bietet Ihnen einen praxisnahen Einstieg in das Thema Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung. Sie lernen die Hauptziele und das Vorgehen der Gefährdungsbeurteilung kennen und erhalten praxisnahe Tipps für abzuleitende Verbesserungsmaßnahmen.

Außerdem erhalten Sie einen Überblick über alle relevanten Daten und Statistiken plus alle wichtigen Informationen zur aktuellen Sachlage (rechtliche Situation, Akteure, Umsetzungsstand).

Inhalte

  • Ziele und Inhalte des Arbeitsschutzgesetzes im Kontext der Gefährdungsbeurteilung
  • Rechtliche Grundlagen – Verantwortung des Arbeitgebers
  • Vorgehensweise bei der Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung
  • Methoden und Verfahren zur Erhebung psychischer Belastungen
  • Rechtssichere Dokumentation
  • Abzuleitende Maßnahmen aus den Ergebnissen der Gefährdungsbeurteilung

Zielgruppe

  • Betriebliche Entscheidungsträger
  • Führungskräfte
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Mitarbeitervertretungen

Organisatorisches

  • Termin: Derzeit werden die Termine von uns koordiniert. Bekunden Sie ihr Interesse und wir melden uns, sobald Termine feststehen.
  • Uhrzeit: 9-17 Uhr
  • Ort: Magdeburg
Abstimmung: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Zusätzliche Information

Schulungsort