Betriebliche Ausbildung 4.0

Industrie 4.0 wird sich auch auf die betriebliche Ausbildung auswirken und diese vor neue Herausforderungen stellen. In diesem Zusammenhang werden sich die Anforderungen sowohl an die Ausbilder/-innen als auch an die Auszubildenden verändern. Dafür wird eine Umstrukturierung der Ausbildungsinhalte, der Ausbildungsmethoden sowie der Rahmenbedingungen notwendig werden. Vorschläge zur Bewältigung der Anforderungen werden innerhalb des Projektes „A 4.0 – betriebliche Bildung für die Industrie 4.0“ entwickelt und erprobt.

Das klassische Bildungsmodell, in dem ein strukturiertes fremdgesteuertes Lernmodell Bestand hatte, wird sich immer mehr zu einem selbstgesteuerten Modell des lebenslangen Lernens entwickeln. Davon ausgehend müssen alternative Lernwege geschaffen werden.

Mehr Infos zum Projekt & Kontakt
Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Projekt „A 4.0 – betriebliche Bildung für die Industrie 4.0“

Das Projekt wird seine Aktivitäten schwerpunktmäßig in der Metall- und Elektroindustrie Westthüringens – Landkreis Gotha, Ilm-Kreis, Wartburgkreis sowie kreisfreie Stadt Eisenach – entwickeln. Die stetig ansteigenden Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden zwingen Unternehmen, ihre Produktion bis hin zur Losgröße 1 anzupassen. Industrie 4.0 bietet dabei mit einer innovativen Vernetzung und Digitalisierung von Produktionsabläufen eine Grundlage.

Die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung der Produktions- und Dienstleistungsprozesse wird in der Zukunft zu vielfältigen Veränderungen führen. Die Fähigkeit zur selbständigen Handlung, zur Planung und Organisation von Abläufen sowie zur Arbeit im Team gewinnt weiter an Bedeutung. Qualifikationsanforderungen werden sich ändern.

Der beruflichen Aus- und Weiterbildung kommt die Aufgabe zu, neben der Vermittlung der berufsfachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Kompetenzen der Beschäftigten so weiterzuentwickeln, dass sie die veränderten Anforderungen bewältigen können.

Das genannte Projekt der VHS-BILDUNGSWERK GmbH – Zweigniederlassung Thüringen- verbindet durch Kooperationen mit Thüringer Universitäten und regionalen Ausbildungsverbünden wichtige Impulsgeber für die Begleitung der Transformationsprozesse in kleinen und mittleren Unternehmen.

Die Projektaktivitäten werden im Zeitraum vom 01.07.2017 bis 30.06.2020 umgesetzt. Auch über diesen Zeitraum hinaus stehen wir Ihnen als Bildungspartner zur Seite.

Kontakt

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sprechen Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch jederzeit gern an!

VHS Bildungswerk GmbH
Gleichenstraße 48
99867 Gotha
Telefon: +49(0) 162 4379530
Fax: +49(0)3621 366430
E-Mail: info@bildung-vierpunktnull.de

Gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.
Abstimmung: 4.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Zusätzliche Information

Schulungsort