Garten- und Landschaftsbau

Gärtner/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Gärtner/innen der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau gestalten die Umwelt nach Plänen von Landschaftsarchitekten und -architektinnen: Sie bauen, pflegen, sanieren und pflanzen Außenanlagen, insbesondere Grünanlagen aller Art.

Gärtner/innen der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau arbeiten in erster Linie in Fachbetrieben des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus. Darüber hinaus sind sie in städtischen Gärtnereien tätig. Botanische und zoologische Gärten stellen weitere Beschäftigungsmöglichkeiten dar.

Ich habe Interesse an diesem Kurs

Sie lernen bei uns folgende Kerntätigkeiten

  • Arbeiten vorbereiten und planen
  • Außenanlagen erstellen
  • Rasenflächen anlegen, Stauden, Sträucher, Blumen und Bäume pflanzen
  • Bäume pflegen und sanieren
  • Be- und Entwässerungsmaßnahmen durchführen (Anlegen von Drainagen)
  • Rasen, Gehölze und Blumen bewässern, düngen und schneiden
  • Biotope anlegen, Mülldeponien pflegen, ggf. Erdwärmekollektoren einbauen

Perspektiven

  • Aufstiegsqualifizierungen: Gärtnermeister/in, Techniker/in der Fachrichtung Gartenbau
  • Studium Garten-, Landschaftsbau, Landschaftsarchitektur, Freiraumplanung oder Landschaftsökologie, Naturschutz (Voraussetzzung: Hochschulreife)
  • Existenzgründung

Organisatorisch

  • Dauer:
    • Erstausbildung: 36 Monate
    • Umschulung: zur Zeit nicht möglich
  • Voraussetzung: Zuweisung durch den Leistungsträger

Quelle: BerufeNet der Agentur für Arbeit; hier die Ausführliche Beschreibung

Foto ©: VHS-BILDUNGSWERK GmbH

Abstimmung: 4.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Zusätzliche Information

Schulungsort