KIJU – Interkulturelle Werkstattprojekte in Nordhausen

öffentlich gefördert

Ein Beschäftigungsprojekt für unbegleitete geflüchtete Jugendliche in Nordhausen

Kategorie: Schlagwort:

Ziele

  • Verbesserung von Sprache und Bildung
  • Kennenlernen des Arbeitsalltags in Deutschland
  • Erwerb von fachlichen Grundkenntnissen
  • Vorbereitung auf eine Ausbildung oder Arbeit

Inhalte

  •  Projekt- und Werkstattangebote
    • Holz- und Farbwerkstatt
    • Gartenbauwerkstatt
    • Genusswerkstatt (Hauswirtschaft/Küche)
    • Schneiderwerkstatt
  • Deutschförderung
  • Bildungs- und Informationsangebote
  • Betriebliche Erprobungen
  • Sozialpädagogische Begleitung
  • Soziale Aktivitäten

Projektzeitraum?

  • 01.10.2017 bis 31.12.2019

Zugangsvoraussetzungen

  • Minderjährigkeit
  • kein Zugang zu schulischen Bildungsangeboten

Wie komme ich in die Maßnahme?

Zuweisung durch das Jugendamt.

Ansprechpartner:

VHS-BILDUNGSWERK GmbH
An der Brückenmühle 4
99734 Nordhausen
Tel.: 03631 – 43590

Das Projekt wird mit Mitteln des Freistaats Thüringen finanziert und durch den Fachbereich Jugend im Landratsamt Nordhausen unterstützt.

Abstimmung: 4.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Zusätzliche Information

Ort