Was willst Du werden? – Berufsorientierung am Übergang Schule und Beruf

öffentlich gefördert

Ein Projekt für Schüler/-innen der 5. und 6. Klasse gemeinsam mit ihren Eltern im Salzlandkreis

  • Wir finden Deine Talente!
  • Du erkennst Deine Stärken!
  • Entdecke die Berufswelt!

 

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: n. a. Kategorie:

+ + + Wichtige Info + + +

Liebe Schüler und Schülerinnen, liebe Eltern und Angehörige,

auf Grund der gegenwärtigen Situation finden ab sofort bis auf unbestimmte Zeit keine persönlichen Sprechzeiten für das Projekt: „Was willst Du werden?“ statt. Die Projektmitarbeiterinnen in Aschersleben, Staßfurt, Bernburg und Schönebeck melden sich, sobald sich die Lage um den Corona-Virus entspannt.

Bleiben Sie alle gesund!


Mit dem Projekt „Was willst du werden?“ unterstützt das VHS-BILDUNGSWERK Eltern und ihre Kinder bei der Berufsorientierung. Dabei vermitteln wir Wissen über die moderne Ausbildungs- und Berufswelt sowie das duale Ausbildungssystem.

In zahlreichen Projektveranstaltungen und Workshops soll die Persönlichkeit der Kinder gestärkt und deren Leistungsfähigkeit und Lernmotivation gefördert werden.

Zudem unterstützen wir die Rollenfindung der Eltern im Prozess der Lebenswegplanung und Berufsorientierung ihrer Kinder auch für gendersensible Berufe. Dabei geben wir den Familien emotionalen Beistand, sozialen Rückhalt sowie Sicherheit bei gesellschaftlichen Herausforderungen.

Unsere Angebote

  • Sozialpädagogische Begleitung mit mobilen Angeboten für Eltern und Kinder
  • Berufsorientierung durch praxisorientierte betriebliche Angebote, wie z.B. Firmenvorträge, Betriebsbesichtigungen und Schnuppertage
  • Informationsveranstaltungen zum Kennenlernen unterschiedlicher Berufsbilder
  • Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Akteuren der Berufsbildung sowie Schulen und Jugendclubs
  • spannende Workshops zur Stärkung der Schlüsselkompetenzen
  • individuelle Eignungsfeststellung
  • Beziehungsarbeit
  • Motivationsförderung

Ziele

  • Stärkung der Kompetenzen der Eltern für den Berufsorientierungsprozess ihrer Kinder
  • gendersensible Berufsorientierung, um auf geschlechtsuntypische Berufe aufmerksam zu machen
  • Förderung der Leistungsfähigkeit, Lernmotivation und Realitätsnähe der Schüler*innen
  • Persönlichkeitsentwicklung der Schüler*innen
  • Stärkung der Eltern für ihre Rolle als Bildungsberater sowie Bewusstmachung ihrer Verantwortung als Eltern im Berufsorientierungsprozess

Neues vom Projekt

Organisatorisches

Gefördert durch

Kontakt

  • Aschersleben
  • Bernburg
  • Staßfurt
  •  Schönebeck
Abstimmung: 3.7/5. Von 15 Abstimmungen.
Bitte warten...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Zusätzliche Information

Ort

, , ,