Werkzeugmechaniker

Der Beruf des Werkzeugmechanikers ist interessant, vielseitig und anspruchsvoll. Die Industrie sucht Fachkräfte, die einen solchen Beruf erlernt haben. Wenn Sie eine zukunftsfähige Neuausrichtung anstreben, die persönlichen Voraussetzungen mitbringen und Interesse an einer Tätigkeit in der industriellen Fertigung in der Metallindustrie haben, sind Sie für diese Ausbildung und den späteren Einsatz in der Industrie die richtige Frau/ der richtige Mann. Solche Fachkräfte braucht die Wirtschaft.

Ich habe Interesse an diesem Kurs

Beschreibung

Schwerpunkte

  • Grundlagen der Metallbearbeitung
  • Technologie der konventionellen Zerspanung
  • Werkstoff- und Längenprüftechnik
  • Numerisch gesteuerte Programmierung
  • Numerisch gesteuerte Zerspanung
  • Hydraulik und Pneumatik
  • Maschinen- und Gerätetechnik
  • Verfahren der Stanz- und Umformtechnik
  • Vorrichtungs- und Formentechnik
  • Wärmebehandlungsverfahren

Zugangsvoraussetzung

  • Schulische Voraussetzung: Mindestens Hauptschul- oder gleichgestellter Schulabschluss
  • Berufliche Voraussetzung : In der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mindestens dreijährige Tätigkeit in

Organisatorisch

  • Beginn: 01.11.2016 (Späterer Einstieg nach Abstimmung möglich.)
  • Gesamtzahl der Unterrichtsstunden: 3424 Theorie/ Praxis 600 Praktikum (27 Monate)
  • Dauer einer Unterrichtsstunde: Theorie/Fachpraxis: 45 Minuten Praktikum: 60 Minuten
  • Zahl der Unterrichtsstunden pro Woche: 40 Unterrichtsstunden
  • Die Maßnahme endet mit einem allgemein anerkannten Abschluss.
  • Abschluss: Facharbeiter Werkzeugmechaniker (Fachrichtung Stanztechnik)
  • Ihre Ansprechpartner: Frau Nordmann, 03621 2329-0 Herr Geidel, 03621 892136

Foto ©: Waler – Fotolia

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Zusätzliche Information

Schulungsort