Ihr Kontakt

Stefanie
Schmolke
Ansprechpartnerin

Neustädtische Wassertorstraße 16-17, 14776 Brandenburg an der Havel

Schreiben Sie uns!

Suche
Close this search box.

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB)

Unterstützung und Beratung für Schulabgänger:innen auf der Suche nach ihrem beruflichen Pfad

Jugendliche in der handwerklichen Berufsausbildung mit Meister // Teenagers in craft training with teacher

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB)

Unterstützung und Beratung für Schulabgänger:innen auf der Suche nach ihrem beruflichen Pfad

Die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme bietet jungen Menschen nach Absolvieren der allgemeinen Schulpflicht die Möglichkeit, sich mit Hilfe professioneller Unterstützung auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu orientieren, Perspektiven auszuloten und eine qualifizierte Berufswahlentscheidung zu treffen. Die jungen Menschen können sich in verschiedenen Berufsfeldern ausprobieren, absolvieren Praktika und können gleichzeitig (falls nicht vorhanden) ihren Hauptschulabschluss nachholen. Dabei erhalten sie individuelle Unterstützung durch Ausbilder, Lehrkräfte und Sozialpädagogen. Ein Bildungsbegleiter koordiniert den gesamten Prozess in Abstimmung mit dem Teilnehmenden.

 

Infos

Inhalte

Unser Angebot umfasst u.a. die Erprobung in unterschiedlichen Berufsfeldern. In unseren Werkstätten, Außenbereichen und weiteren Räumlichkeiten können junge Menschen in den Berufsfeldern

  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Handel und Lager
  • Berufe mit dem Werkstoff Metall
  • Bau, Architektur, Vermessung (in Kooperation mit dem ÜAZ Brandenburg)

erste praktische Erfahrungen sammeln, Grundwissen erlangen und mehr über ihre eigene Leistungsfähigkeit erfahren. An zwei Tagen in der Woche besuchen sie die Berufsschule, um ihr schulisches Basiswissen zu verbessern bzw. die Allgemeine Berufsschulreife zu erlangen.

Erfahrene Bildungsbegleiter, Ausbilder, Lehrkräfte, Sozialpädagogen und Psychologen unterstützen und begleiten die Teilnehmenden während der gesamten individuellen Maßnahmedauer.

Ziele

Unser Ziel ist es, die berufliche Handlungsfähigkeit unserer Teilnehmenden zu stärken, berufliche Perspektiven aufzuzeigen und dadurch ihre Chancen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Zielgruppe

Unsere berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme richtet sich vornehmlich an junge Menschen ohne berufliche Erstausbildung, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben. Besonders im Fokus stehen dabei Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Situation Schwierigkeiten haben, sich auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu orientieren.

Organisatorisches

Dauer

Die Maßnahme dauert in der Regel bis zu 12 Monate, in besonderen Fällen kann sie auf bis zu 18 Monate erhöht werden. Der Zeitraum erstreckt sich in einem Maßnahmejahr von September bis August. Ein Eintritt ist jedoch jederzeit möglich.

 

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung inklusive Zuordnung zu Niveaustufe 1 oder 2 des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR)
  • qualifizierte Zertifikate für erbrachte Einzelleistungen
  • ggf. Zeugnis über Hauptschulabschluss (Allgemeine Berufsbildungsreife)

 

Kosten

Die berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme wird öffentlich gefördert durch die Agentur für Arbeit und ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

Zugang

Zuweisung durch die zuständigen Berufsberater der Agentur für Arbeit

Neuigkeiten zum Thema

29.2.2024
|

Unsere Teilnehmenden der Jugendberufshilfe in Brandenburg haben sich mal wieder richtig ins Zeug gelegt! Nachdem sie unsere Garderobe als etwas

18.7.2023
|
Ein Triumph trotz Regen: Die Jugendberufshilfe gewinnt das Kreidespektakel in Brandenburg an der Havel.
30.5.2023
|
Mit großer Begeisterung nahm das VHS-BILDUNGSWERK auch am in diesem Jahr wieder  an der StWB Team-Staffel-Brandenburg teil.

Sonstiges

  • 2,5 Urlaubstage für jeden vollen Monat der Teilnahme
  • Arbeitszeit beträgt 39 Wochenstunden; der Berufsschulunterricht ist darin enthalten
  • Vermittlung von Praktika und Ausbildungsstellen

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass vor Beginn der Teilnahme an dieser Bildungsmaßnahme ein Nachweis über einen ausreichenden Masernschutz gemäß § 20 Absatz 9 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) erbracht werden muss.

Ansprechperson

Ansprechperson

Stefanie
Schmolke
(Ansprechpartnerin)

Standort

Neustädtische Wassertorstraße 16-17, 14776 Brandenburg an der Havel
Neustädtische Wassertorstraße 16-17, 14776 Brandenburg an der Havel

Schreiben Sie uns

Sie haben Fragen? Dann rufen Sie an oder schreiben Sie uns. Sie können über das Formular gern Ihre Unterlagen wie Bildungsgutscheine mitsenden. Wir kümmern uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen. 

Anfahrt

Unser Team

Jenny

Maskus

Auftragsverantwortliche

Das könnte Sie auch interessieren