Ihr Kontakt

Matthias
Kober
Leitung

Neustädtische Wassertorstraße 16-17, 14776 Brandenburg an der Havel

Schreiben Sie uns!

Suche
Close this search box.

Ausbildung für Menschen mit besonderem Förderbedarf (BaE Reha)

Individuelle Unterstützung und Begleitung auf dem Weg zum Berufsabschluss

Industriemechaniker bei der Arbeit

Ausbildung für Menschen mit besonderem Förderbedarf (BaE Reha)

Individuelle Unterstützung und Begleitung auf dem Weg zum Berufsabschluss

Ausbildungen für Menschen mit besonderem Förderbedarf (hier mit Lernbehinderung) zielen darauf ab, diesen Auszubildenden die Aufnahme, Fortsetzung sowie den erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung zu ermöglichen. Dies soll durch eine in der Theorie geminderte , zusätzlichem Stütz- und Förderunterricht sowie einer individuellen sozialpädagogischen Begleitung erreicht werden.

Infos

Inhalte

Unsere Angebot umfasst folgende Ausbildungsberufe:

  • Metallbearbeiter
  • Holzbearbeiter
  • Fachpraktiker Hauswirtschaft
  • Fachpraktiker Küche
  • Helfer im Gartenbau

Grundlage ist ein mit dem Bildungsträger geschlossener Ausbildungsvertrag. Zusätzlich erhalten die Auszubildenden im weiteren Ausbildungsverlauf die Möglichkeit, in verschiedenen regionalen Betrieben ihr erlerntes Wissen und Können anzuwenden und so potenzielle zukünftige Arbeitgeber kennenzulernen. Hierbei besteht bei persönlicher Eignung des Auszubildenden und des Praktikumsbetriebes auch schon während der Reha-Ausbildung die Option, in ein kooperatives Modell überzugehen, bei dem der Auszubildende den praktischen Teil der Ausbildung ausschließlich im Kooperationsbetrieb erlernt und nur hinsichtlich Theorie und persönlicher Begleitung vom Bildungsträger unterstützt wird.

Während der Ausbildung besuchen die Auszubildenden an zwei Tagen in der Woche die Berufsschule, während sie an den anderen drei Tagen in unseren Werkstätten, Übungsküchen und -räumen alles lernen, was Sie für das Bestehen der Abschlussprüfung und für ihr zukünftiges Arbeitsleben benötigen. Ein erfahrenes Team an Ausbildern, Sozialpädagogen, Lehrkräften und Psychologen unterstützt sie dabei.

Ziele

Hauptziel dieser Ausbildungsform ist die Erlangung eines qualifizierten Ausbildungsabschlusses sowie die dauerhafte und stabile Integration in ein Beschäftigungsverhältnis.

Hierzu bieten wir die bestmögliche Unterstützung. Wir möchten sicherstellen, dass unsere Auszubildenden die Anforderungen einer Berufsausbildung meistern können und bieten deshalb ein umfassendes Angebot an Unterstützungsleistungen bestehend aus

  • spezifischen Ausbildungsinhalten, die von Ausbildern mit rehapädagogischer Zusatzqualifikation vermittelt werden,
  • Stütz- und Förderunterricht in Ergänzung des Berufsschulunterrichts sowie
  • sozialpädagogischer  und erforderlichenfalls psychologische Begleitung.

 

Zielgruppe

Unsere Ausbildung richtet sich an Menschen mit besonderem Förderbedarf (nach § 117 Abs. 1 S. 1 Nr. 1b SGB III), die Interesse an einer Ausbildung in den oben genannten Berufsfeldern haben. Wir bieten individuelle Unterstützung und passen die Inhalte an Ihre Bedürfnisse an.

 

Organisatorisches

Dauer

Die Ausbildung hat eine Laufzeit von 3 Jahren und beginnt jeweils am ersten Werktag im September.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden inklusive des Berufsschulunterrichts.

Abschluss

anerkannter Berufsabschluss (IHK, LELF)

Kosten

  • die Ausbildung wird öffentlich gefördert von der Agentur für Arbeit
  • eine Ausbildungsvergütung wird auf Antrag durch den Kostenträger (Bundesagentur für Arbeit) gewährt
  • es entstehen keine Kosten für die Auszubildenden

Zugang

Zuweisung durch den Reha-Berater der Agentur für Arbeit

Neuigkeiten zum Thema

29.2.2024
|

Unsere Teilnehmenden der Jugendberufshilfe in Brandenburg haben sich mal wieder richtig ins Zeug gelegt! Nachdem sie unsere Garderobe als etwas

18.7.2023
|
Ein Triumph trotz Regen: Die Jugendberufshilfe gewinnt das Kreidespektakel in Brandenburg an der Havel.
30.5.2023
|
Mit großer Begeisterung nahm das VHS-BILDUNGSWERK auch am in diesem Jahr wieder  an der StWB Team-Staffel-Brandenburg teil.

Sonstiges

  • 2,5 Urlaubstage für jeden vollen Monat
  • Arbeitszeit beträgt 39 Wochenstunden; der Berufsschulunterricht ist darin enthalten
  • Vermittlung von Kooperationsbetrieben für die betrieblichen Ausbildungsphasen und Arbeitsstellen

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass vor Beginn der Ausbildung ein Nachweis über einen ausreichenden Masernschutz gemäß § 20 Absatz 9 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) erbracht werden muss.

Ansprechperson

Ansprechperson

Matthias
Kober
(Leitung)

Standort

Neustädtische Wassertorstraße 16-17, 14776 Brandenburg an der Havel
Neustädtische Wassertorstraße 16-17, 14776 Brandenburg an der Havel

Schreiben Sie uns

Sie haben Fragen? Dann rufen Sie an oder schreiben Sie uns. Sie können über das Formular gern Ihre Unterlagen wie Bildungsgutscheine mitsenden. Wir kümmern uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen. 

Anfahrt

Unser Team

Gabriele

Sagert

Auftragsverantwortliche gewerblicher Bereich

Matthias

Kriesel

Auftragsverantwortlicher Fachpraktiker Küche und Hauswirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren