Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Qualitätssicherung in der Konstruktion und Fertigung

28. Mai

kostenlos

Ziel der Maßnahme im Bereich Prüftechnik ist der Abschluss zur „IHK-Fachkraft-Längenprüftechnik“. Die über dieses Themengebiet hinausgehenden Inhalte werden von dem Trägerzertifikat abgebildet.

Damit besitzen die TN die Voraussetzungen, um in die Qualitätssicherungssysteme der fertigenden Industrie integriert werden zu können. Die TN besitzen die Fähigkeit Konstruktionsunterlagen, auch unter Anwendung entsprechender Normblätter, richtig zu interpretieren. Nach der Weiterbildung sind sie in der Lage mit Standard-Handmessgeräten sowie stationärer Koordinatenmesstechnik fachgerecht umzugehen, um die Ist-Geometrie der Fertigteile mit den geometrischen Produktspezifikationen der Konstruktion zu vergleichen und zu bewerten.
Dazu müssen sie die Grundsätze der Längenprüftechnik beherrschen.

Die Teilnehmer sollen in der Lage sein Prüfplätze einzurichten, Prüfergebnisse zu dokumentieren und Prüfpersonal in die Tätigkeiten einzuweisen. Außerdem sollen sie im Bereich der Prüfmittelüberwachung einsetzbar sein. Dies schließt die Lehrenprüfung sowie die Prüfung anzeigender Messmittel mit Hilfe der entsprechenden Prüftechnik ein. Im Prozess der Massenfertigung sollen sie die Messergebnisse aufbereiten und statistische Kenngrößen errechnen können. Dadurch sind sie in der Lage die Qualität der Prozesse zu beurteilen. Mit Hilfe der Werkzeuge zur Fehlererfassung und Fehleranalyse nehmen sie an den Prozessen des Fehlermanagements teil und sind in der Lage die entsprechenden Dokumentationen anzufertigen.

Innerhalb des QS-Systems stellen sie einerseits ein Bindeglied zur Fertigung und andererseits zum Kunde dar und leisten damit ihren Anteil an der internen und externen Kommunikation des Unternehmens.

Organisatorisches

  • Beginn: 28.05.2018
  • Dauer: 1 040 Std., davon im Praktikum 160 Std./Ferien 80 Std.
  • Unterrichtsform: Vollzeit
  • Abschluss: IHK-Fachkraft Längenprüftechnik
    Trägerinternes Zertifikat

Zugangsvoraussetzung

  • Hauptschul- oder gleichgestellter Schulabschluss
  • Erfüllung der gesetzlichen Zugangsvoraussetzungen/Bildungsgutschein
  • gesundheitliche Eignung

Schwerpunkte

  • Grundlagen der Messtechnik sowie des Qualitäts- und Führungsmanagements
  • Toleranzen und Passungen/Passungssysteme/Normen
  • Ausbildung an analogen und digitalen Handmessgeräten,
  • Höhenmessgerät und Messmikroskop
  • 3-D Koordinatenmessgerät – Zeiss (Software: „Calypso“)
  • Form- und Lageprüfung mit dem Formtester
  • Konturprüfung mit dem Konturmessgerät
  • Erstellen von CNC-Messabläufen
  • Prüfen von Messgeräten und Lehren – ULM
  • Qualitätssicherung durch Stichprobenprüfungen
  • Maschinen-, Prozess- und Prüfmittelfähigkeitsuntersuchung
  • Erstellen von Protokollen, Tabellen und Diagrammen in MS-Excel

Ansprechpartner: Frau Ehrhardt 03621 23290
Herr Geidel 03621 892136

Reservierung

Anmeldung zur Weiterbildung Qualitätssicherung in der Konstruktion und Fertigung

Bitte füllen sie alle Pflichtfelder aus

Anmeldebestätigung senden an:

Veranstaltungsort

VHS-Bildungswerk Gotha
Gleichenstraße 48
Gotha,99867
+ Google Karte
Telefon:
03621 3 66 40
Website:
http://www.bildungswerk.de/ueber-uns/standorte/gotha/

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.