abH in Brandenburg

Dein Ziel ist der erfolgreiche Abschluss deiner Ausbildung, aber schlechte Noten oder andere Hindernisse stehen deinem Ziel im Weg. Die nötige Untersützung bieten dir die „ausbildungsbegleitenden Hilfen“ (abH).

Beschreibung

Schließe Deine Ausbildung mit Erfolg ab!

Dieses Programm steht dir zur Seite, bevor es zu spät ist. Sprich einfach mit deiner Berufsberaterin oder deinem persönlichen Ansprechpartner über deine Möglichkeiten. Gemeinsam verbessern wir deine Chance auf einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss.

Das bieten wir Dir

An mindestens drei Stunden in der Woche erhältst du die persönliche Unterstützung, die du brauchst.

  • Nachhilfe in Theorie und Praxis
  • Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen
  • Nachhilfe in Deutsch
  • Unterstützung bei Alltagsproblemen
  • Vermittelnde Gespräche mit Ausbildern, Lehrkräften und Eltern
  • Jobsuche nach der Ausbildung
  • Hilfe zur erfolgreichen Absolvierung der Einstiegsqualifizierung und beim Übergang in die anschließende Berufsausbildung

Das VHS-BILDUNGSWERK mit erfahrenen Ausbildern, Lehrkräften, Sozialpädagoginnen und –pädagogen begleitet dich während der gesamten Zeit. Du bekommst deinen ganz individuellen Förderplan. Die Termine werden mit dir abgesprochen und finden in der Regel nachmittags oder abends statt. Qualifizierte Lehrkräfte und Sozialpädagogen begleiten junge Menschen während einer betrieblichen Ausbildung oder einer Einstiegsqualifizierung (EQ).

Die Teilnahme an abH ist über den gesamten Ausbildungszeitraum, längstens jedoch ein halbes Jahr nach Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses möglich. AbH findet nach der regulären Ausbildungs- bzw. Berufsschulzeit für 3 – 8 Unterrichtsstunden in der Woche statt. Der Unterricht wird in kleinen Gruppen oder einzeln durchgeführt. Die Finanzierung der Maßnahme abH erfolgt durch die Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter.


Für wen ist abH?

AbH sind für Auszubildende aus betrieblichen Ausbildungsstätten, die ohne Förderung eine Berufsausbildung nicht beginnen, fortsetzen oder erfolgreich beenden können.

Zielgruppen sind Auszubildende…

  • bei denen ein Abbruch der Ausbildung droht
  • die Wissenslücken in der Fachtheorie und Fachpraxis haben
  • die lernbeeinträchtigt und sozial benachteiligt sind
  • die ihre Abschlussprüfung nicht bestanden haben
  • die eine intensive Prüfungsvorbereitung anstreben
  • die eine effiziente Nachbetreuung benötigen

Jugendliche, die sich in einer Einstiegsqualifizierung (EQ) befinden, haben ebenfalls die Möglichkeit, an abH teilzunehmen. Innerhalb der Einstiegsqualifizierung dient abH zur Vorbereitung auf eine Berufsausbildung.


Wir über uns!

Seit September 2007 werden die ausbildungsbegleitenden Hilfen kontinuierlich in der VHS Bildungswerk GmbH, Niederlassung Brandenburg, durchgeführt. In unserem Team engagieren sich erfahrene Lehrkräfte und Sozialpädagogen, die sich in ihrer Arbeit am individuellen Bedarf eines jeden Teilnehmers orientieren. Zur Sicherung des Erfolges der abH-Maßnahme ist die Netzwerkarbeit unsere wichtigste Strategie bei der auftragsbezogenen Ausgestaltung der Maßnahme. Wir gestalten die Zusammenarbeit mit den beteiligten Akteuren flexibel und teilnehmerbezogen. Die unterschiedlichen Partner werden bedarfsorientiert in den Förderprozess eingebunden.

Vom 01.09.2007 bis 01.09.2015 haben wir insgesamt 1283 junge Menschen pädagogisch begleitet. Von 661 Auszubildende, die an der Abschlussprüfung teilgenommen haben, beendeten 650 Auszubildende erfolgreich ihre Berufsausbildung. Eine direkte Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis durch den Ausbildungsbetrieb erfolgte bei 619 Auszubildenden. Durch ein individuelles Bewerbungstraining im Rahmen der sozialpädagogischen Begleitung konnten wir 42 weitere Auszubildende in Beschäftigung bringen.

Diese Erfolge erreichten wir durch:

  • professionelle Analyse der Lernvoraussetzungen und Kompetenzen
  • zielgruppengerechte Gestaltung des Stütz- und Förderunterrichtes
  • sozialpädagogische Angebote zur Vermittlung von Schlüsselkompetenzen

Organisatorisch

Ausbildungsbegleitende Hilfen beinhalten neben der Vermittlung von betriebs- und ausbildungsüblichen Inhalten auch Maßnahmen zum Abbau von Sprach- und Bildungsdefiziten, zur Förderung fachpraktischer und fachtheoretischer Fertigkeiten sowie Kenntnissen und Fähigkeiten zur Prüfungsvorbereitung.

  • Die individuelle Förderung wird sozialpädagogisch begleitet.
  • Die ausbildungsbegleitenden Hilfen werden in allen staatlich anerkannten Ausbildungsberufen angeboten.
  • Organisatorischer Rahmen:
  • Neben der praktischen Ausbildung im Betrieb und dem Berufsschulunterricht erhalten die Auszubildenden Stütz- und Förderunterricht. In Einzelgesprächen wird der individuelle Stütz- und Förderbedarf der Auszubildenden ermittelt.
  • Das Lernen erfolgt an ein bis zwei Tagen in der Woche, auch an Sonnabenden und in der Ferienzeit und wird in Einzel- oder Kleingruppenunterricht durchgeführt. Dabei beträgt der Stütz- und Förderunterricht pro Auszubildendem mindestens 3 Unterrichtsstunden je Woche und ist nach Terminvereinbarung individuell abzustimmen.

Prüfungsvorbereitung (bis 960 Stunden):

Für Auszubildende in den regionalen Betrieben bieten wir zur Vorbereitung auf Zwischen – und Abschlussprüfungen eine intensive Prüfungsvorbereitung in Theorie und Praxis. Die Maßnahme erfolgt in den Fachrichtungen des Zertifikats der Fachwerkstätten auf Antragstellung des Leistungsträgers. Die Kosten können auch von den Ausbildungsbetrieben übernommen werden.

Diese Unterlagen brauchst Du zur Anmeldung

  • deinen Ausbildungs- bzw. EQ-Vertrag
  • dein aktuelles Berufsschulzeugnis
  • dein Abschluss-Zeugnis der letzten Schule
  • deinen Lebenslauf

Das solltest Du wissen

  • Kosten
    • Für dich und den Ausbildungsbetrieb entstehen keine Kosten. Die Maßnahme zahlt dein Leistungsträger.
  • Teilnahmevoraussetzungen
    • Teilnehmen können Jugendliche, die für einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss zusätzliche Hilfe benötigen. Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch das Praktikum während einer Einstiegsqualifizierung unterstützt werden.
  • Beratung & Ansprechpartner
    • Ob du die Möglichkeit hast teilzunehmen, erfährst du von deinem Berufsberater oder deiner persönlichen Ansprechpartnerin. Diese stehen dir mit Rat und Tat zur Seite.


Denk bitte an deine vollständigen Unterlagen für die Anmeldung.


Kontakt

  • VHS-BILDUNGSWERK GmbH, Neustädtische Wassertorstr. 16-17, 14776 Brandenburg an der Havel
  • Vera Schulz (Leiterin)
  • Telefon: 03381 7937711
  • Telefax: 03381 7937790
  • E-Mail: brandenburg@vhsbw.de

Wie können wir Ihnen helfen?

An welchen Standort soll diese Nachricht gesendet werden?
Wählen Sie einen Betreff
Bitte wählen Sie eine Umschulungsmaßnahme
Bitte wählen Sie eine Weiterbildungsmaßnahme
Bitte wählen Sie eine Firmenschulung!
Hier können Sie ein Dokument oder Bild Ihrer Wahl hochladen.

Ein paar Infos über Sie

Wie können wir Sie erreichen?

z.B. von 14 Uhr bis 17 Uhr

Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir Ihr Anliegen auswerten und bearbeiten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „abH in Brandenburg“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.