Aktives Weiterbildungs-Treiben in Aschersleben

An den Standorten des VHS-BILDUNGSWERK Aschersleben herrschte in den zurückliegenden Wochen trotz des gegenwärtigen Lockdowns ziemlich aktives Weiterbildungs-Treiben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzten die Gelegenheit zur internen Qualifizierung und luden sich hochqualifiziertes Fachpersonal des eigenen Unternehmens zu Vorträgen und Seminaren an die einzelnen Standorte ein. Die zumeist Diplom-Psychologen, Sozialpädagogen und Pädagogen machten ihrerseits thematische Angebote, die bei den Zusammenkünften dann ausführlich besprochen werden sollten. Einer der Referenten war Diplom-Psychologe Markus Gleiß (Foto), der seine Kolleg*innen in den Themenfeldern „Motivierende Gesprächsführung“, „Umgang mit Teilnehmern mit psychischen Störungen“ oder „Was will mein Körper mir sagen“ fitmachte.

Spielraum für entsprechende Erfahrungsaustausche

Wie sich im Verlauf der Seminare herausstellte, waren Problematiken darunter, die im Alltagsgeschäft nicht immer die nötige Aufmerksamkeit erfahren. Genau das war der Punkt, den die Kolleginnen und Kollegen so bearbeitet haben wollten. Aber auch viel Neues gab es auf die Ohren. Dabei blieb trotzdem immer noch genug Spielraum für entsprechende Erfahrungsaustausche und Gespräche.

Rundum eine tolle Idee, die dankbar aufgegriffen und konstruktiv umgesetzt wurde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .