Osterferien im Ankerplatz in Glinde mit vielen Abenteuern

Zum Auftakt der Osterferien 2023 ging es mit den Kindern der Intensivpädagogische Wohngemeinschaft in Glinde zur Bibliothek. Dort haben die Kinder gemeinsam mit den anderen Kindern aus Glinde Eier bemalt und eine schöne gemeinsame Zeit verbracht.

Am nächsten Tag ging es zum Lokschuppenfest nach Staßfurt. Dort bestaunten die Kinder verschiedene Züge und Lokomotiven. Highlight war die Dampflok die alle Kinder bestaunten. Eine kleine Pause legten die Ankerplatzräuber am Montag ein. Hier wurden gemütlich Eier gefärbt und den regnerischen Tag mit einem Kinoabend vollendet.

Der nächste Tag beginnt mit einer Reise zur Töpferwerkstatt nach Schönebeck. Der Verein Kaleb e.V. „Wiege“, organisiert von Frau Reinecke, machte diesen Vormittag, etwas Besonderes für unsere Kinder vom Ankerplatz. Die Kinder wurden von „Tante Hanni“, der über 80jährigen Töpferin, erwartet. Hier wurden unter ihrer Anleitung Schalen getöpfert. Es entstanden wundervolle Schalen, die nun im Ofen ihre Haltbarkeit erreichen werden. Hier sagen wir danke und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Schmetterlinge und Ostereier in bunten Farben

Der nächste Tag wartete schon mit neuen Abenteuern. Hier ging es in die Tagespflege „Anker“ in den Wohnpark von Humanas. Freudig erwarteten uns die Bewohner und Mitarbeiter der Tagespflege. Gemeinsam bastelten wir Schmetterlinge, Ostereier und bemalten diese in bunten Farben. Hier arbeiteten der Ankerplatz und die Tagespflege in enger Kooperation mit dem Projekt Jung und Alt immer wieder an neuen ideenreichen Projekten. Das Pro­jekt besinnt sich auf grund­le­gen­de Bedürf­nis­se nach Nähe, Ver­trau­en und Zeit. Davon pro­fi­tie­ren alle. Für die Kin­der – eini­ge von ihnen sind ver­hal­tens­auf­fäl­lig oder sozi­al benach­tei­ligt – sind die gemein­sa­men Stun­den mit den älte­ren Men­schen beim Spie­len und Reden wie ein klei­ner Urlaub vom All­tag. Und die Älte­ren erfreu­en sich an der Auf­merk­sam­keit, Auf­ge­weckt­heit und Krea­ti­vi­tät der Klei­nen. Ein schö­ner Neben­ef­fekt: Die jun­gen Leu­te ler­nen hier auch Men­schen mit Demenz ken­nen und respek­tie­ren – und neh­men idealerweise die­se früh erleb­te Offen­heit und Selbst­ver­ständ­lich­keit im Umgang mit der Krank­heit mit in ihre Zukunft. Die nächsten Projekte die geplant werden sind ein Grillfest an der Elbe und ein Sommerfest gemeinsam mit den Kindern und der Tagespflege. Hier möchten wir, die Kinder und Mitarbeiter des Ankerplatzes, ein großes Dankeschön aussprechen und freuen uns auf weitere Zusammenarbeit.

Mal sehen was die Kinder vom Ankerplatz an den Ostertagen erleben