Ihr Kontakt

Sigrun
Behrendt
Ansprechperson

Hecklinger Straße 63, 06449 Aschersleben

Schreiben Sie uns!

Suche
Close this search box.

Pflegegrade: Was alles beachtet und beantragt werden muss

Was machen Freimaurer heute? Warum treffen sie sich? Was wollen sie erreichen?

Vicky Linsert verfügt als Pflegedienstleiterin beim ASB in Aschersleben über jede Menge Erfahrungen sowie Fach- und Sachkenntnisse rund um das Thema Pflegegrade.
Vicky Linsert vom ASB Aschersleben

Aschersleben, den 16.02.2024

Wer einen Angehörigen zu pflegen hat, der muss eine Menge Probleme bewältigen und sich zusätzlich noch durch einen sehr engen Paragrafen-Dschungel kämpfen. Das ist nicht nur zeitraubend, sondern kann auch dazu führen, dass aus Unkenntnis nicht alle angebotenen finanziellen Zuschüsse und Leistungen in Anspruch genommen werden.

Um hier ein bisschen Licht in das besagte Dickicht zu bringen, lädt das Organisationsteam des Projektes „Route 60+“ alle Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahre am 10. April in das Dorfgemeinschaftshaus nach Wieserode ein. Dort startet um 15 Uhr eine Informationsveranstaltung rund um das Thema Pflegegrade. Zunächst wird den Gästen an diesem Nachmittag eine Tasse Kaffee gereicht, bevor Vicky Linsert vom ASB Aschersleben mit ihren Ausführungen beginnt. Frau Linsert ist Pflegedienstleiterin und von daher bestens mit allen Fragen rund um das Thema Pflegegrade vertraut. Nach den grundsätzlichen Erläuterungen der Referentin können die Besucherinnen und Besucher sämtliche Fragen rund um das Thema Pflegerade loswerden und bekommen sofort aus berufenem Munde die entsprechenden Antworten.

Anmeldung

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, dennoch wird aus organisatorischen Gründen dringend um eine Voranmeldung gebeten. Diese Anmeldung geht bitte an das VHS-BILDUNGSWERK Aschersleben, Constance Otte, Tel. 03473 2228121 oder per Mail an Constance.Otte@bildungswerk.de

Pflegegrade: Was alles beachtet und beantragt werden muss
Wann: 10.04.2024 ab 15:00 Uhr
Wo: Dorfgemeinschaftshaus Wieserode, Anger 2, 06543 Falkenstein/Harz

Mehr Infos zum Projekt

Das Projekt „Route 60plus“ wird im Rahmen des Programms „Stärkung der Teilhabe älterer Menschen – gegen Einsamkeit und soziale Isolation“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert.

Passende Angebote zu Ihren Interessen

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bildungszentren

18.4.2024
|

Vom 8. bis 12. April 2024 fand unser Medienseminar im Jugendgästehaus Rothleimmühle in Nordhausen statt. Das Seminar ist Teil des

28.3.2024
|

Wissenswertes und Erstaunliches zum Immunsystem und über die Selbstheilungskraft des Organismus konnten Interessierte bereits im Januar, Februar und März in

26.3.2024
|

Ist es nicht schön in der heutigen Zeit noch eine Postkarte zu erhalten? Gerade Menschen, die in sozialen Einrichtungen leben,

26.3.2024
|

So sagen wir „Danke“ für eine sehr gutmütige und enge Kooperation mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie unter der Leitung von