Ihr Kontakt

Sigrun
Behrendt
Ansprechperson

Hecklinger Straße 63, 06449 Aschersleben

Schreiben Sie uns!

Suche
Close this search box.

Vorsorge im Fokus: Erfolgreicher Info-Nachmittag über Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Aschersleben, den 31.01.2024

„Was passiert, wenn man plötzlich in eine medizinische Notlage kommt, in der man wichtige Entscheidungen nicht mehr selbst treffen kann?“ Damit beginnt Referentin Sybille Treptow ihre Gesprächsrunde zum Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. So geschehen am vergangenen Mittwoch im Gatersleber Frauenkommunikationszentrum. Das Organisationsteam des Projektes „Route 60+“ hatte zu dieser Runde in die Seeland-Gemeinde eingeladen und der Veranstaltungsraum der dortigen Einrichtung war bis auf den letzten Platz besetzt.

Das sehr aufgeschlossene Publikum folgte äußerst interessiert den Ausführungen der Referentin und stellte ganz gezielte Fragen. Alles rund um die Komplexe Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung wurde sofort kompetent und umfangreich von Sybille Treptow beantwortet. Abschließend nahmen die Gäste gern kostenlos Vordrucke der Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht für den Eigengebrauch mit nach Hause.

Mehr Infos zum Projekt

Das Projekt „Route 60plus“ wird im Rahmen des Programms „Stärkung der Teilhabe älterer Menschen – gegen Einsamkeit und soziale Isolation“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert.

Fotos

Passende Angebote zu Ihren Interessen

Weitere Neuigkeiten aus unseren Bildungszentren

18.4.2024
|

Vom 8. bis 12. April 2024 fand unser Medienseminar im Jugendgästehaus Rothleimmühle in Nordhausen statt. Das Seminar ist Teil des

28.3.2024
|

Wissenswertes und Erstaunliches zum Immunsystem und über die Selbstheilungskraft des Organismus konnten Interessierte bereits im Januar, Februar und März in

26.3.2024
|

Ist es nicht schön in der heutigen Zeit noch eine Postkarte zu erhalten? Gerade Menschen, die in sozialen Einrichtungen leben,

26.3.2024
|

So sagen wir „Danke“ für eine sehr gutmütige und enge Kooperation mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie unter der Leitung von