Ein Novum im Museum: Das VHS-BILDUNGSWERK stellt in Staßfurt aus

Das Staßfurter Stadt- und Bergbaumuseum zeigt seit vielen Jahren der Öffentlichkeit eine umfassende Stammausstellung, ergänzt das Angebot aber regelmäßig mit Sonderexpositionen zu unterschiedlichen Themen, die wiederum von verschiedenen Ausstellern gestaltet werden. So geschehen auch am vergangenen Sonntag, 22.02.2023. Insgesamt vier temporäre Präsentationen wurden am Vormittag zeitgleich eröffnet. Nach einem kleinen musikalischen Einstieg durch Schüler einer Musikschule ergriff zunächst Michael Scholl das Wort. Der Museumsleiter äußerte seine Freude darüber, dass sich nicht nur Privatpersonen, sondern immer mal wieder auch in Staßfurt ansässige Unternehmen und Einrichtungen an Sonderausstellungen beteiligen. Dass allerdings ein Bildungsträger diese Möglichkeit nutzt, sei selbst für ihn in seiner langjährigen Position ein Novum, betonte der Museumschef. Jaqueline Tonn, Standortleiterin des VHS-Bildungswerks Staßfurt, ergriff daraufhin das Wort und bedankte sich ihrerseits für die Möglichkeit, den Bildungsträger einmal in einer bis dahin völlig neuen Form der Öffentlichkeit präsentieren zu dürfen und so auf das umfassende Leistungsspektrum der Einrichtung in ganz praktischer Form hinweisen zu können. Gezeigt werden Arbeiten aus dem Holz-, dem Metall-, dem Töpfer- und dem Kreativbereich sowie aus der Nähstube.

Vier unterschiedliche Sonderausstellungen sind gestartet

Nach dem offiziellen Startschuss nutzten die zahlreich erschienenen Gäste die Möglichkeit, die Sonderausstellungen ziemlich genau und im Detail unter die Lupe zu nehmen. Im Ausstellungsraum des VHS-BILDUNGSWERKs hatten die mit anwesenden Mitarbeiterinnen jede Menge Fragen zu den einzelnen Exponaten und zur Arbeit des Hauses zu beantworten. Das offenbar recht große Interesse an der Arbeit des VHS-BILDUNGSWERKs insgesamt belegt eindeutig, dass die Entscheidung für die Durchführung einer solchen Exposition genau richtig war.

Abschließend bedankte sich Museumsleiter Michael Scholl (letztes Foto) für die hervorragende Zusammenarbeit bei der Vorbereitung der Sonderausstellung bei VHS-Standortleiterin Jaqueline Tonn (li.) und Fachbereichsleiterin Norina Müller.

Wer das Staßfurter Stadt- und Bergbaumuseum besuchen möchte, der kann das zu den regulären Öffnungszeiten (Di. und Do., jeweils von 10 bis 12 und von 13 bis 17 Uhr) oder nach vorheriger Absprache tun. Die Sonderausstellungen sind noch bis zum 28. Februar zu sehen.

Stadt- und Bergbaumuseum
Pestalozzistraße 6, 39418 Staßfurt