Ein Unikat aus Holz für den Ahornpark Ilfeld

Wenn eine Arbeit aus Holz so gut gelingt, dass Sie einen Folgeauftrag nach sich zieht, dann können sich alle am Bau Beteiligten freuen. In diesem Fall handelt es sich um Teilnehmerinnen und Teilnehmer des VHS-BILDUNGSWERK Nordhausen, die unter der Leitung von Tischlermeister Dennis Unbereit einen echten Hingucker geschaffen haben. Nach dem erfolgreichen Bau eines Hexenhauses für den Nordhäuser Weihnachtsmarkt 2019, wurde ein Sponsor des Ahornparks Ilfeld auf das gelungene Bauwerk aufmerksam. Kurzerhand beauftragte er das VHS-BILDUNGSWERK mit dem Bau eines weiteren, noch ausgefalleneren Hexenhauses.

Großes Engagement bei gemeinsamen Projekten

Gesagt, getan. Seit rund vier Monaten wird auf dem Gelände „An der Brückenmühle“ gehobelt, gehämmert und geschraubt. Die Übergabe des Unikats aus Holz an die Vorstandsmitglieder der Ahornpark Ilfeld e.V. ist für September 2020 geplant. Ab diesem Zeitpunkt kann das Hexenhaus mit der ausgefallenen Fenstergestaltung von interessierten Besuchern des Ahornparks bestaunt und betreten werden.

Seit rund zwölf Jahren beim VHS-BILDUNGSWERK tätig, haben Dennis Unbereit und sein Ausbilderkollege Uwe Rückebeil schon viele Teilnehmende aus verschiedenen Bildungs- und Aktivierungsmaßnahmen in den Bereichen Holz und Farbe ausgebildet und angeleitet. Immer wieder freuen sie sich über das große Engagement ihrer Schützlinge, wenn es um gemeinsame Projekte mit teilweise engen Zeitvorgaben geht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .